Schriftzug "Oberlandesgericht Braunschweig" (zur Startseite) Niedersachen klar Logo

Termine im Kapitalanleger-Musterverfahren gegen VW und Porsche vor dem Oberlandesgericht Braunschweig

OBERLANDESGERICHT BRAUNSCHWEIG - 27. November 2020

In dem Kapitalanleger-Musterverfahren der Deka Investment GmbH gegen die Volkswagen AG und Porsche Automobil Holding SE sind die Termine zur mündlichen Verhandlung vom 15. und 16. Dezember 2020 im Einvernehmen mit den regelmäßig an der mündlichen Verhandlung teilnehmenden Beteiligten aufgehoben worden.

An den Verhandlungen nimmt stets eine große Anzahl von Rechtsanwälten, Beteiligten und Prozessbeobachtern persönlich teil. Dies soll im Hinblick auf die aktuelle Corona-Situation vermieden werden. Der Senat hat in einer Telefonkonferenz mit den regelmäßig an der mündlichen Verhandlung teilnehmenden Bevollmächtigten in Aussicht gestellt, dass in Vorbereitung der nächsten mündlichen Verhandlung ein Hinweis zu bestimmten Aspekten der Kursrelevanz schriftlich ergehen wird.

Wie bereits mit Pressemitteilung Nr. 27 vom 26. Oktober 2020 mitgeteilt, sind die nächsten Termine zur mündlichen Verhandlung bestimmt auf:

Mittwoch und Donnerstag, 3. und 4. Februar 2021

Montag und Dienstag, 1. und 2. März 2021

Montag und Dienstag, 19. und 20. April 2021 (unter Vorbehalt)

Montag und Dienstag, 10. und 11. Mai 2021

Dienstag und Mittwoch, 8. und 9. Juni 2021,

jeweils um 10.00 Uhr in der Stadthalle Braunschweig, Congress Saal, Leonhardtplatz, 38102 Braunschweig.

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Dr. Andrea Tietze

Oberlandesgericht Braunschweig
Pressesprecherin
Bankplatz 6
38100 Braunschweig
Tel: 0531 488-2460 oder 01522 8544256
Fax: 0531 488-2664

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln